Gemeinde Winterbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Reinigung und Inspektion der Kanalisation

a) Name, Anschrift des Auftraggebers:
Gemeinde Winterbach, Marktplatz 2, 73650 Winterbach,

Tel.: (0 71 81) 70 06-0, Fax: (0 71 81) 70 06 35.

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung

c)   Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Schriftlich

d)         Art und Umfang der Leistung:

            Reinigung und Inspektion der Kanalisation in 73650 Winterbach:

- Reinigung von Regen- und Mischwassersammelkanälen ca. 43.255 km (DN 150 bis DN 2200),

- TV-Inspektion von Regen- und Mischwassersammelkanälen ca. 43.255 km (DN 150 bis DN 2200),

- Reinigung und Inspektion von ca. 1094 Stück Schachtbauwerken,

- Dokumentation der Inspektion nach DWA-M 149-2, Datenformat XML-Format, ISYBAU 2006.

e)         Art und Umfang einzelner Lose: Die Leistung ist nicht in Lose       aufgeteilt.

f)          Nebenangebote sind nicht zugelassen.

g)         Ausführungsfrist: Oktober 2018– Ende April 2019

h) Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen angefordert / eingesehen werden können: Ab Montag, 23. Juli 2018 um 08.30 Uhr, während der Öffnungszeiten des Rathauses Winterbach, Marktplatz 2, 73650 Winterbach, Bauamt, Tel.: (0 71 81) 70 06-0.

i)   Ablauf der Angebotsfrist / Datum, Ort und Uhrzeit des Eröffnungstermins:

     Donnerstag, 21. August 2018, Rathaus Winterbach, Bauamt, 11:00 Uhr.

       Bindefrist für Angebote: 28. September 2018.

j)   Höhe der Sicherheitsleistungen: 5 %

k)  Zahlungsbedingungen: Nach § 17 VOL/B und den Besonderen und Zusätzlichen Vertragsbedingungen.

l)   Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen:

            Gütezeichen-Nachweis gem. GZ R und GZ I des Güteschutz        Kanalbaus oder gleichwertig.

            Weitere Eignungsnachweise sind in den Vergabeunterlagen genannt       und sind ggf. auf Verlangen vorzulegen.

     Die Vergabestelle behält sich vor, Auskünfte beim Gewerbezentralregister einzuholen.

m) Entschädigung für Vergabeunterlagen:

     Schutzgebühr 15 EUR je Doppelexemplar und CD, zzgl. 5 EUR für Porto und Verpackung.

     Postversand erfolgt nur gegen Vorlage eines Verrechnungsschecks über die Schutzgebühr zuzüglich der Versandkosten. Diese Kosten werden nicht erstattet.

n) Zuschlagskriterien: Die Zuschlagskriterien sind in den Vergabeunterlagen genannt.