Gemeinde Winterbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus

Montag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Gemeinde informiert

Sportlerehrung 2018

Die Gemeinde möchte wieder ihre erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler ehren.
Sollten Sie einen der aufgeführten Erfolge erzielt haben, bitten wir Sie, uns diesen bis zum 12.10.2018 mitzuteilen und eine Kopie Ihrer Urkunde beizufügen.
 
Die Unterlagen geben Sie bitte während den Sprechzeiten im Rathaus, Zimmer 0.6 ab oder schicken uns eine E-Mail an: s.wegner@winterbach.de
 
Meldungen nach dem oben genannten Termin können nicht berücksichtigt werden.
 
Erfolgreiche Sportler der folgenden Sportvereinen und Sportgemeinschaften werden von den Vereinen direkt gemeldet:
 
VfL Winterbach 1883 e. V.
Schützengilde Winterbach e.V.
Surfclub ’Hang-Loose’ e.V.
Tennisclub Rot-Weiß Winterbach e.V.
Winterbacher Kanuclub Stechpaddel e. V.
Lauftreff
CVJM-Handball
Snow-Company e. V. Winterbach
Skatfreunde 72 e.V.
 
Die Sportlerehrung wird am 23.11.2018 um 18:30 Uhr in der Lehenbachhalle oder Salierhalle der Gemeinde Winterbach durchgeführt.
 
§ 8 Verleihungsvoraussetzungen
 
(1) Zur Würdigung von besonderen sportlichen Leistungen sämtlicher Sportarten wird an Mitglieder eines Winterbacher Vereins, einer Winterbacher Sportgemeinschaft oder an Einwohner Winterbachs die Sportlermedaille in Gold, Silber und Bronze sowie Ehrenurkunden verliehen. Die Namen der zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler sind auf Anfrage der Gemeinde über den Vorstand des jeweiligen Vereins an die Gemeindeverwaltung einzureichen.
 
(2) Mit der Sportlermedaille werden folgende Leistungen geehrt:
 
a) von Einzelsportlerinnen oder -sportlern (Amateure) bei Jugend-, Junioren- oder Senioren-Meisterschaften,
 
b) von Mannschaftssportlerinnen oder -sportlern (Amateure) bei Meisterschaften aller Altersklassen. Innerhalb der regulären Verbandsrunde (Pokalrunde) zählt nur der 1. Platz in einer Liga, Gruppe oder Staffel.
 
(3) Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden:
 
a) für Sportlerinnen und Sportler bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
 
1. Sportlermedaille in Bronze:
Die Erringung eines
1. Platzes bei einer Kreismeisterschaft,
1. Platzes bei einer Pokalrunde,
2. Platzes bei einer Bezirksmeisterschaft,
oder die Aufstellung eines anerkannten Kreisrekords
2. Sportlermedaille in Silber:
Die Erringung eines
1. Platzes bei einer Bezirksmeisterschaft,
2./3. Platzes bei einer Württembergischen Meisterschaft
oder die Aufstellung eines anerkannten Bezirksrekords.
 
3. Sportlermedaille in Gold:
Die Erringung eines
1. Platzes bei einer Württembergischen Meisterschaft,
1.- 6. Platzes bei einer Deutschen Meisterschaft
die Platzierung bei einer Europa- oder Weltmeisterschaft, die Teilnahme an Olympischen Spielen bzw. die Aufstellung eines anerkannten Württembergischen-, Deutschen-, Europa- oder Weltrekords
 
b) für Sportlerinnen und Sportler ab dem vollendeten 18 Lebensjahr
 
1. Sportlermedaille in Bronze:
Die Erringung eines
1. Platzes bei einer Bezirksmeisterschaft,
2./3. Platzes bei einer Württembergischen Meisterschaft,
oder die Aufstellung eines anerkannten Bezirksrekords
 
2. Sportlermedaille in Silber:
Die Erringung eines
1. Platzes bei einer Württembergischen Meisterschaft,
4.-6. Platzes bei einer Deutschen Meisterschaft
oder die Aufstellung eines anerkannten Württembergischen Rekords.
 
3. Sportlermedaille in Gold:
Die Erringung eines
1.-3. Platzes bei einer Deutschen Meisterschaft,
die Platzierung bei einer Europa- oder Weltmeisterschaft, die Teilnahme an Olympischen Spielen bzw. die Aufstellung eines anerkannten Deutschen-, Europa- oder Weltrekords.
 
(4) Bei der Ehrung von Mannschaften können auch Ersatzleute, die mitgewirkt haben, berücksichtigt werden, jedoch darf die Mannschaftsstärke dadurch um nicht mehr als 20 % überschritten werden. Mannschaftstrainer und Mannschaftsbetreuer der zu ehrenden Mannschaft erhalten ebenfalls eine Medaille.
 
(5) Kann eine Leistung den vorliegenden Richtlinien nicht zugeordnet werden, entscheidet die Gemeinde Winterbach im Einzelfall anhand der eingereichten Unterlagen.