Wasser: Gemeinde Winterbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Winterbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Trinkwasseranalyse der Wasserhärte und des Urangehalts im Trinkwasser

Als Betreiber der Wasserversorgung hat die Gemeinde nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz die Härte des Trinkwassers bekannt zu geben. Das Trinkwasser wurde wieder an zahlreichen Stellen untersucht, die Werte sind in Deutscher Gesamthärte angegeben. Weil in den meisten Versorgungsbereichen das Wasser aus den eigenen Trinkwasserfassungen mit Wasser des Zweckverbandes Landeswasserversorgung gemischt wird, ist es notwendig, an mehreren Stellen den Härtegrad zu ermitteln, da dieser im Gemeindegebiet schwanken kann.

Auf den Waschmittelpackungen sowie an den meisten Einstellvorrichtungen der Hausgeräte wird die Härte in Bereiche nach dem aktuellen Wasch- und Reinigungsmittelgesetz unterteilt:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Kalciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH).
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Kalciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH bis 14 °dH).
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Kalciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH).

Aufgrund der Toxizität des Schwermetalls Uran gilt für die deutschen Wasserversorgungsunternehmen derzeit ein Richtwert von 10 Mikrogramm je Liter (10 µg/l = 0,010 mg/l). Diesen Wert gibt das Umweltbundesamt als Höchstwert an, bis zu welchem bei Erwachsenen keine gesundheitlichen Schäden zu erwarten sind. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt einen Wert von 15 Mikrogramm je Liter, in den USA gelten 30 Mikrogramm je Liter. Zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignete Wasser sollten einen Urangehalt von weniger als 10 Mikrogramm je Liter, besser noch unter 2 Mikrogramm je Liter, aufweisen.

Im Rahmen der Novellierung der Trinkwasserverordnung wurde dieser Richtwert als verbindlicher Grenzwert in die Trinkwasserverordnung aufgenommen. Die Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung trat zum 01.11.2011 in Kraft worin, unter der Anlage 2, Teil I lfd. Nr. 15 der Grenzwert für Uran mit 0,010 mg/l festgeschrieben ist.

Trinkwasserversorgungszonen

Winterbach teilt sich bei der Trinkwasserversorgung in zwei Zonen: Zone Ost und Zone West (siehe beiliegenden Lageplan).

Die chemische und auch die biologische Wasseranalyse des Winterbacher Trinkwassers unterteilt nach den verschiedenen Zonen (Zone Ost, Zone West, Engelberg und Manolzweiler) .

Sollten Sie zu den veröffentlichten Werten Fragen haben oder weitere Auskünfte wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Brunner unter Telefonnummer: 07181 7006-1304 oder an das Remstalwerk Telefonnummer: 07151 36971-74.

Zone Ost

Wird mit Trinkwasser des Zweckverbandes Landeswasserversorgung (LW) beliefert (Versorgungsbereich 1). Das Betriebslabor der Landeswasserversorgung misst bereits seit längerer Zeit die Urangehalte in den genutzten Wasserressourcen und im abgegebenen Trinkwasser. Der Messwert des Trinkwassers liegt hier bei 0,0008 mg/l, also deutlich unter dem Richtwert des Umweltbundesamtes von 10 Mikrogramm je Liter (0,010 mg/l). Die im LW-Trinkwasser gemessene Urankonzentration ist geogen bedingt, sie resultiert aus dem natürlichen Vorkommen im Untergrund.

Zone West

Die Versorgung erfolgt ebenfalls mit Trinkwasser des Zweckverbandes Landeswasserversorgung, welches in der örtlichen Pumpstation mit Quellwasser gemischt wird. Den Urangehalt dort haben wir durch das Institut Fresenius ermitteln lassen. Der Messwert des Trinkwassers liegt bei 0,0047 mg/l, also auch unter dem Richtwert von 10 Mikrogramm pro Liter (0,010 mg/l).

Engelberg

Die Versorgung erfolgt dort mit gemeindeeigenem Quellwasser. Den Urangehalt dort haben wir durch das Institut Fresenius ermitteln lassen. Der Messwert des Trinkwassers liegt bei 0,0029 mg/l, also auch unter dem Richtwert von 10 Mikrogramm pro Liter (0,010 mg/l).

Manolzweiler

Die Versorgung erfolgt mit Trinkwasser des Zweckverbandes Landeswasserversorgung, welches in der örtlichen Pumpstation mit Quellwasser gemischt wird. Den Urangehalt dort haben wir durch das Institut Fresenius ermitteln lassen. Der Messwert des Trinkwassers liegt bei 0,0011 mg/l, also auch unter dem Richtwert von 10 Mikrogramm pro Liter (0,010 mg/l).